Termin vorher/nachher

Termin Vorher/nachher — Kleinigkeiten im Verhalten nach einer Behandlunng können für den Erfolg der Therapie wichtig sein

Oft­mals werde ich mit kom­pliziert­eren oder sehr lan­gen Krankheitsver­läufen mit ein­er entsprechen­den Anzahl an Befun­den kon­fron­tiert. In einem solchen Falle biete ich an, mir Befun­dun­gen in Kopie zuzuschick­en (mail oder Post), damit ich mir schon im Vor­feld einen Überblick ver­schaf­fen kann. So wir ein unnötiger Zeitver­brauch während des Erst­ge­sprächs ver­mieden. Bitte denken Sie daran Rönt­gen­bilder, CD′s von Auf­nah­men aus der ′Röhre′ von den behan­del­nden Ärzten anzu­fordern. Diese Unter­la­gen soll­ten meines Wis­sens Eigen­tum des Patien­ten sein. Daher sollte die Aushändi­gung der Unter­la­gen auch bere­itwillig erfol­gen.

SpritzenIch kann auf Blutanalysen vollständig verzichten, da mir der Kryptopyrroltest meistens völlig genügt. Falls eine Blutanalyse doch nötig sein sollte, bitte ich diese im Rahmen der ärztlichen Betreuung vornehmen zu lassen.

Spritzen
Ich kann auf die Abnahme von Blu­t­analy­sen in der Regel voll­ständig verzicht­en, da mir der Kryp­topy­rroltest meis­tens völ­lig genügt. Falls eine Blu­t­analyse doch nötig sein sollte, bitte ich diese im Rah­men der ärztlichen Betreu­ung vornehmen zu lassen.

Bitte brin­gen Sie min­destens ein großes Bade­tuch (bess­er zwei), auf das Sie sich für die Tiefen­wärmean­wen­dung und zur Behand­lung leg­en kön­nen, mit.

Im Falle ein­er Behand­lung des Beck­ens und des Rück­ens empfehle ich nach der Behand­lung einen kleinen Spazier­gang von etwa ein­er ¼-Stunde zur Sta­bil­isierung des ganzen Sys­tems. Auf das Tra­gen schw­er­erer Gegen­stände wie Einkauf­stüten, Hand­taschen etc. und auf Mas­sagen am Behand­lungstag bitte ich zu verzicht­en. Eben­so bitte ich, das Ver­richt­en schw­er­er kör­per­lich­er Arbeit zu ver­mei­den, um das orthopädis­che Sys­tem nicht in eine Fehlstel­lung zu zwin­gen. Kinder, welche von mir kor­rigiert wur­den, soll­ten bis zum Ablauf des näch­sten Tages keinen sportlichen Aktiv­itäten nachkom­men. Sofern nötig, stelle ich eine Entschuldigung für den Sportun­ter­richt. Gle­icher­maßen soll­ten geschwis­ter­liche Rangeleinen etc. unterbleiben, um die Kor­rek­tur nicht zu stören.

Viele Kinder fürchten die spitze Nadel einer Spritze. Ich kann alle Kinder diesbezüglich beruhigen: Bei mir wird in der Praxis nicht gespritzt!

 

Wer Fis­che fan­gen will, muß vorher die Net­ze flick­en.
(Deutsches Sprich­wort)

Wichtig:


Inwieweit ich Fra­gen zu Krankheit­en, deren Ursachen und Ther­a­piean­sätze oder zu mir bekan­nten Ther­a­peuten in Ihrer Wohnort­nähe oder ander­swo beant­worte, lesen Sie bitte unter ANFRAGEN ZU THERAPEUTEN nach.


Ich bedanke mich für Ihr Ver­ständ­nis!

HIER kön­nen Sie den Erstanam­ne­se­bo­gen down­load­en oder aus­druck­en.

nach oben